Biebrza Nationalpark / Elche und Kampfläufer

Für 10 Tage ging es Ende April / Anfang Mai unter der Obhut von Peter Scherbuck vom Naturblick ab in den 1993 gegründeten Biebrza Nationalpark nach Ostpolen. Dieser Nationalpark ist mit einer Fläche von ca. 590 km² der Größte seiner Art in Polen und zieht sich entlang des Flußes Biebrza. Die Biebrza ist einer der letzten Flüsse Europas, welcher auf seiner gesamten Länge naturbelassen ist. Besonders bekannt ist der Park durch die dort im Frühjahr rastenden Kampfläufer, welche auch das Wappentier des Parkes sind und seine große Elchpopulation. Mehr Bilder und Geschriebenes gibt es im Blog von Frank Brehe.

The Legend

Sven Jankowski

Sven Jankowski „The Legend“

Bud Spencer – The Legend! Er ist nicht tot!

icemans view

Frank Brehe "icemans view"

Frank Brehe „icemans view“

Der Tollensesee bei Neubrandenburg am frühen Morgen kurz vor Sonnenaufgang.

guckst Du

Sven Jankowski "guckst Du"

Wer sieht wen? Eine Frage die sich beim fotografieren immer wieder stellt.

Buschwindröschen

Frank Meinel "Buschwindröschen"

Frank Meinel „Buschwindröschen“

 

Allen ein schönes Wochenende!

Karte aus Ostpolen 

Viele Grüße! 

Birken & Schilf

Frank Brehe "Birken & Schilf"

Frank Brehe „Birken & Schilf“

Diese Aufnahme entstand am Neubrandenburger Tollensesee. Frank Brehe fertigte diese mittels einer Dopelbelichtung.

one.

Frank Meinel "one."

Frank Meinel „one.“

Gesehen und in Szene gesetzt von Frank Meinel.

Galionsfigur

Peer Pfütze "Gallionsfigur"

Peer Pfütze „Galionsfigur“

Mecklenburg liegt an der Küste und Schiffe haben eine Galionsfigur! Peer Pfützes Foto bestätigt dies.

Anklamer Stadtbruch I April 2017

Über Ostern waren Sven Jankowski und Frank Brehe im Anklamer Stadtbruch. Kälte, Sturm und Regen. Ein Versuch war es wert.

%d Bloggern gefällt das: