Biebrza Nationalpark / Elche und Kampfläufer

Für 10 Tage ging es Ende April / Anfang Mai unter der Obhut von Peter Scherbuck vom Naturblick ab in den 1993 gegründeten Biebrza Nationalpark nach Ostpolen. Dieser Nationalpark ist mit einer Fläche von ca. 590 km² der Größte seiner Art in Polen und zieht sich entlang des Flußes Biebrza. Die Biebrza ist einer der letzten Flüsse Europas, welcher auf seiner gesamten Länge naturbelassen ist. Besonders bekannt ist der Park durch die dort im Frühjahr rastenden Kampfläufer, welche auch das Wappentier des Parkes sind und seine große Elchpopulation. Mehr Bilder und Geschriebenes gibt es im Blog von Frank Brehe.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde von frankbrehe veröffentlicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: